Serviceangebot

20.10.2016 - Klienteninfo 05/2016 Checklisten

CHECKLISTE STEUERTIPPS ZUM JAHRESENDE 2016, CHECKLISTE JAHRESABSCHLUSS NACH RÄG 2014


STEUERTIPPS FÜR UNTERNEHMER

1. INVESTITIONEN VOR DEM JAHRESENDE

2. DISPOSITION ÜBER ERTRÄGE/EINNAHMEN BZW AUFWENDUNGEN/AUSGABEN

3. STEUEROPTIMALE VERLUSTVERWERTUNG

4. GEWINNFREIBETRAG

5. WAS SIE BEI DER STEUERPLANUNG FÜR 2016 BEACHTEN SOLLTEN

6. SPENDEN AUS DEM BETRIEBSVERMÖGEN

7. FORSCHUNGSPRÄMIE

8. SICHERN SIE SICH IHRE REGISTRIERKASSENPRÄMIE VON € 200

9. VORSTEUERABZUG BEI ANSCHAFFUNG VON ELEKTROAUTOS

10. WERTPAPIERDECKUNG FÜR PENSIONSRÜCKSTELLUNG

11. UMSATZGRENZE FÜR KLEINUNTERNEHMER

12. GSVG-BEFREIUNG FÜR „KLEINSTUNTERNEHMER“ BIS 31.12.2016 BEANTRAGEN

13. ZUSCHUSS ZUR ENTGELTFORTZAHLUNG AN DIENSTNEHMER FÜR KMUS

14. ANTRAG AUF ENERGIEABGABENVERGÜTUNG FÜR 2011 STELLEN

STEUERTIPPS FÜR ARBEITGEBER & MITARBEITER

1. OPTIMALE AUSNUTZUNG DES JAHRESSECHSTELS

2. ZUKUNFTSSICHERUNG FÜR DIENSTNEHMER BIS € 300 STEUERFREI

3. MITARBEITERBETEILIGUNGEN 2016 NOCH BIS € 3.000 STEUERFREI

4. WEIHNACHTSGESCHENKE BIS MAXIMAL € 186 STEUERFREI

5. BETRIEBSVERANSTALTUNGEN (ZB WEIHNACHTSFEIERN) BIS € 365 PRO ARBEITNEHMER STEUERFREI

6. SACHZUWENDUNGEN ANLÄSSLICH EINES DIENST- ODER FIRMENJUBILÄUMS BIS € 186 STEUERFREI

7. STEUERFREIE MITARBEITERRABATTE NOCH VOR DEM JAHRESWECHSEL GEWÄHREN

8. KINDERBETREUUNGSKOSTEN: € 1.000 ZUSCHUSS DES ARBEITGEBERS STEUERFREI

9. STEUERFREIER WERKSVERKEHR „JOBTICKET“

STEUERTIPPS FÜR ARBEITNEHMER

1. RÜCKERSTATTUNG VON KRANKEN-, ARBEITSLOSEN- UND PENSIONSVERSICHERUNGS-BEITRÄGEN 2013 BEI MEHRFACHVERSICHERUNG BIS ENDE 2016

2. WERBUNGSKOSTEN NOCH VOR DEM 31.12.2016 BEZAHLEN

3. AUFROLLUNG DER LOHNSTEUERBERECHNUNG 2016 BEIM ARBEITGEBER ANREGEN

4. ARBEITNEHMERVERANLAGUNG 2011 SOWIE RÜCKZAHLUNG VON ZU UNRECHT EINBEHALTENER LOHNSTEUER DES JAHRES 2011 BEANTRAGEN

STEUERTIPPS FÜR ALLE STEUERPFLICHTIGEN

1. GEBÄUDEANTEIL BEI VERMIETUNGEN UND VERPACHTUNGEN VON GEBÄUDEN ANPASSEN

2. VERTEILUNG VON INSTANDSETZUNGSAUFWENDUNGEN AUF 15 JAHRE

3. TOPF-SONDERAUSGABEN AUS „ALTVERTRÄGEN“ NOCH BIS ENDE 2016 BEZAHLEN

4. SONDERAUSGABEN OHNE HÖCHSTBETRAG

5. RENTEN, STEUERBERATUNGSKOSTEN UND KIRCHENBEITRAG

6. SPENDEN ALS SONDERAUSGABEN

7. SPENDEN VON PRIVATSTIFTUNGEN

8. AUßERGEWÖHNLICHE BELASTUNGEN NOCH 2016 BEZAHLEN

9. KINDERBETREUUNGSKOSTEN STEUERLICH ABSETZBAR

10. WERTPAPIERVERLUSTE REALISIEREN

11. PRÄMIE 2016 FÜR ZUKUNFTSVORSORGE UND BAUSPAREN NUTZEN